Schulsozialarbeit

Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit ist eine präventive Form der Jugendhilfe. Sie stellt eine Schnittstelle zwischen den Systemen „Jugendhilfe“ und „Schule“ dar. Da Schulsozialarbeit ein niederschwelliges Angebot für Kinder und Jugendliche sein soll, ist sie direkt an den Schulen verortet, findet ihre rechtliche Verankerung jedoch im Jugendhilfegesetz.

Das Team der Schulsozialarbeit

Ina Eisenmann
Studium Erziehungswissenschaften / seit 2015 am Schulzentrum als Schulsozialarbeiterin tätig / 60% Stelle /angestellt bei der Stiftung St. Anna in Leutkirch
Young Moser
Studium Sozialpädagogik / seit 2011 am Schulzentrum als Schulsozialarbeiter tätig / 60% Stelle / angestellt bei der Stiftung St. Anna in Leutkirch

Unsere Aufgabenfelder und Angebote

Einzelfallhilfe

Wir bieten die Möglichkeit, Einzel- oder Gruppengespräche bei uns zu vereinbaren. Dieses Angebot richtet sich an alle Schüler, Lehrer, Eltern,…also alle, die im Schul- und Erziehungskontext am Schulzentrum tätig sind.
Besonders in schwierigen Situationen können Gespräche zu guten Lösungen führen und eine Unterstützung sein.
Als Schulsozialarbeiter unterliegen wir der Schweigepflicht nach §203 StGB. Bis auf wenige Ausnahmen, kann bei uns also alles in einem vertraulichen Rahmen besprochen werden.

Soziale Gruppenarbeit

Die Arbeit mit Klassen und Gruppen ist für uns ein weiterer wichtiger Bereich. Unsere Angebote im Bereich sozialer Gruppenarbeit können dabei sowohl präventiven als auch kompensatorischen Charakter haben.
Beispiele für Trainings und Workshops: Begleitung von Klassenräten, Medienworkshop, Kommunikationstraining und noch Vieles mehr.

Netzwerke

Im Rahmen unserer Arbeit haben wir uns viele Netzwerke aufgebaut, die wir jederzeit nutzen können. Wir stehen in Kontakt mit unterschiedlichen Beratungsstellen, Therapeuten, Jugendämtern etc. im Landkreis Ravensburg. Gerne kann man sich bei uns Tipps und Infos einholen oder über uns zu bestimmten Einrichtungen Kontakt aufnehmen.