80 Sechstklässler beteiligen sich an bundesweitem Vorlesewettbewerb

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr und dieses Jahr zum ersten Mal auch die 6. Klassenstufe der Realschule Kißlegg.

Dabei stellten die Teilnehmenden der Jury ein selbstgewähltes Lieblingsbuch vor, aus dem sie eine 2-minütige Passage vorlasen. Anschließend musste eine Minute aus einem unbekannten Text vorgelesen werden. Bewertet wurden Lesetechnik, interpretatives Lesen und die Textstellenauswahl.

Die drei besten LeserInnen jeder Klasse traten schließlich im Schulfinale gegeneinander an, in dem Liya aus der Klasse 6a zur Schulsiegerin gekürt wurde.

Sie wird unsere Schule nun im Februar beim Kreisentscheid vertreten – viel Erfolg dabei!