Bilingualer Zug

 

Die Realschule bietet seit dem Schuljahr 2016/17 als besonderes Profil eine bilinguale Klasse an. In dieser Klasse wird Geografie plus ein weiteres Sachfach von Klasse 5 bis 10 in der Fremdsprache Englisch unterrichtet.

Bilinguales Lernen zielt darauf ab, den Lernenden mehr und bessere Möglichkeiten zu bieten, sich in der Fremdsprache auszudrücken. Die Lernenden erhalten eine umfassende Gelegenheit die Fremdsprache zu benutzen. Zu diesen Möglichkeiten zählen auch Studienfahrten ins Ausland, Schüleraustausche, etc.  
Bilingualer Unterricht richtet sich an SchülerInnen, die besonderes Interesse an Englisch haben, ein gutes Lern- und Arbeitsverhalten mitbringen und die gute Leistungen in der Grundschule gezeigt haben. Die Entscheidung über eine Aufnahme in die bilinguale Klasse trifft die Schulleitung.

Stimmen zum bilingualen Unterricht

Luke, 5c
„Englisch macht mir Spaß, weil ich Englisch wahrscheinlich mal im Alltag brauch und im weiteren Leben.“
Nele, 5c
„Meine Lieblingsfächer sind Englisch und Geografie, weil mir das Lernen auf Englisch sehr viel Spaß macht.“
Lorena, 5c
„Mein Lieblingsfach ist Englisch, weil das ist eine schöne Sprache, die einfach zum lernen ist.“
JoHanna, 8c
„Ich find‘, bilinguial ist ein ziemlicher Vorteil, weil wenn man Englisch nicht nur im normalen Englischunterricht, sondern auch noch in andern Fächern lernt, lernt man viel besser die Sprache zu sprechen.“
Frau Heiss, Mama von Gregor, 8c
„Das ist eine tolle Sache, vor allem für Schüler, die Freude an der englischen Sprache haben und auch bereit dazu sind, ein bisschen mehr Zeit zu investieren.“
Hannah, 8c
„Viele von euch denken sich, das ist bestimmt schwer – ganz im Gegenteil!“
 
 

Was du brauchst, um Bili-Schüler zu werden

Freude und Spaß am Englischlernen und der englischen Sprache Eine positive Arbeitseinstellung (Bereitschaft, am Unterricht mitzuwirken; Vokabeln zu lernen, …) Eine Gymnasialempfehlung ist hilfreich, aber nicht zwingend notwendig  (und eine Neigung/Begabung für Englisch bzw. Fremdsprachen ist natürlich förderlich) Bereit sein, neue Freunde kennenzulernen (da es pro Jahrgang nur eine Bili-Klasse gibt, kommen die SchülerInnen aus vielen verschiedenen Gemeinden)
„Mir gefällt, dass die Lehrer mit dir Englisch reden und du dadurch viel schneller das Gefühl für die Sprache kriegst.“
Kai
„Ich finde es einfach toll, weil dann hat man auch einfach mehr Englisch und es ist echt toll, zwei Sprachen sprechen zu können!“
Klara
„Ich finde gut, dass man im englischen Wortschatz sicherer wird  und dass wir planen, die Abschlussfahrt ins Ausland zu machen (wenn Corona es zulässt).“
Sina

Fächer, die auf englisch unterichtet werden

Schwerpunktfach

Geografie, Kl. 5 – 10

Der Unterricht findet vor allem auf Englisch statt. In den unteren Klassen wird auf die unterschiedlichen Grundvoraussetzungen Rücksicht genommen. Aufgrund der sprachlichen Herausforderung haben die Schüler*innen eine weitere Stunde pro Woche in Geographie.

Weitere Fächer

Sport (Kl. 5 & 6), Bildende Kunst (Kl. 7 & 8), Biologie (Kl. 9 & 10)

Englisch wird an geeigneten Stellen in den Unterricht integriert (beispielsweise modulartig). Die Schülerinnen und Schüler haben keine weitere Stunde pro Woche in diesen Fächern.

Bili-Fächer unterrichtende Lehrkräfte an der RSK

Lehrer*innen mit bilingualem Schwerpunkt an der Realschule Kißlegg

Theresa Lautenschlager

Ansprechpartnerin Profil Bilingualer Unterricht
Schwerpunkt Geografie

Johannes Kebach

Ansprechpartner Profil Bilingualer Unterricht
Schwerpunkt Geografie

Christina Lenz

Schwerpunkt Geografie

Christian Hecht

Schwerpunkt Sport
 

Christina Baer

Schwerpunkt Biologie