„Runter vom Sofa, raus an die frische Luft und als Klasse Laufkilometer sammeln.“ Vom 17. Januar bis zum 20. Februar veranstaltete die Schloßrealschule Kißlegg eine Laufchallenge.

Die Idee dieses Wettbewerbs entstand im letzten Jahr während der Schließzeit der Schulen durch die Kooperation mit der Leichtathletikabteilung der SG Kißlegg und ihrem Leiter Herrn Thomas Krüger. Weil die Schüler:innen durch den Fernunterricht täglich mehrere Stunden vor dem Computer saßen, fehlte ihnen die Bewegung. Damit man möglichst viele Schüler:innen erreichte, gab es drei Kategorien, in denen man sich beweisen konnte. Erstens: das Joggen, bei dem alle unter freiem Himmel/draußen gelaufene Kilometer gezählt wurden. Zweitens: das Walken. Hier zählten alle Läufe im gemäßigten Tempo dazu, wie der Weg zur Schule, ein Spaziergang mit den Eltern, Wandern oder Nordic Walking. Ebenso waren Wave-, Longboards und Cityroller erlaubt. Drittens: das Skaten, bei dem im letzten Winter Langlauf und Eislaufen dazuzählten. In diesem Winter konnte man Inlineskaten und Rollerski fahren.

Die gelaufenen Kilometer wurden bei der Plattform „raceresult.com“ eingetragen, bei der sich alle Teilnehmer erst registrieren mussten. Dieses Jahr wurden während der fünf Wochen auch Wochensieger gekürt. Die meisten Kilometer erlief die Klasse 7c mit 21 Teilnehmern und 1808,25 Kilometern, dicht gefolgt von der Klasse 10b mit 25 Teilnehmern und 1703,14 Kilometern. Die Klasse 5b erreichte als Neuling 1391 Kilometer.

Insgesamt nahmen über 200 Schüler:innen und 10 Lehrer:innen an der Laufchallenge teil und erliefen 14878 Kilometer.

Auch im nächsten Jahr möchte die Schloßrealschule Kißlegg die erfolgreiche Laufchallenge weiterführen.